Meine Bücher

Für manche Menschen mag es unglaublich klingen, aber es ist eine Tatsache, dass es für alle Lebensphasen auch das passende Buch gibt. Bücher sind Geschichten und Erfahrungen der Seelen. Es liegt an euch, welches Buch ihr braucht, welches ihr herauszieht aus dem großen Fundus des Wissens. 

Seele auf Zeit   

 


Zeit ist ein seltsames Phänomen! In guten Zeiten eilt sie dahin, in schlechten weilt sie unendlich lange. Jedenfalls erscheint es uns so. Dabei steht zwischen gestern und morgen für die Dauer eines Wimpernschlages nur ein Augenblick. Er währt immer gleich lang und schon im nächsten Augenblick ist er verflossen und vollendete Vergangenheit.

Gibt es Wanderer zwischen den Welten? Gibt es Seelen, die Wissen aus der Vergangenheit und Wissen um die Zukunft in sich tragen? Wir können diese Fragen weder bejahen noch können wir den Gegenbeweis dafür erbringen. Wenn jedoch, wie Platon lehrte, die Seele unsterblich ist, dann wären solche Phänomene durchaus denkbar.
Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, in die Vergangenheit zu reisen? Der große Wunsch der Menschheit, mit einer Zeitmaschine aufzubrechen, wird allerdings Fiktion bleiben. Doch es gab schon immer Menschen mit magischen Geheimnissen. Sie hüten diese in den unscheinbarsten Äußerlichkeiten. Natürlich ist keiner dieser Vorgänge real wiederholbar und überprüfbar, geschweige denn messbar.

Franka steht an einem Wendepunkt im Leben. Der Mann, dem sie blind vertraute, hat sie verlassen. Sie ist am Boden zerstört. Wie konnte das geschehen? Und warum ihr? Nur eins weiß sie bestimmt: Sie wird die Gegenwart nur meistern und an eine neue Zukunft denken können, wenn sie die karmischen Spuren verstanden hat.

ooFRanka%20Kopie_edited.jpg
a_text_neu11.gif

Bei der Bestellung direkt beim Tredition-Shop unterstützt ihr die Autorin

terry2.jpg

Diese Geschichte entstand in einer Phase meines Lebens, in der die Feuerwehr in all' ihren Facetten mein Leben beeinflusste. Noch heute sind zwei meiner Kinder aktiv in der Feuerwehr. Diese unermüdliche Einsatzbereitschaft der vielen guten Geister der Feuerwehren und Rettungsdienste möchte ich unterstützen.

 

Seele in Flammen Teil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was wäre, wenn morgen plötzlich die Welt nicht mehr so wäre, wie sie heute noch gewesen ist? Wenn nichts mehr so ist, wie wir es kennen? Wenn ganze Landstriche einem Flammeninferno zum Opfer fallen, Städte nur noch rauchende Trümmerhaufen und die Menschen bis auf wenige ausgelöscht sind? Wenn es selbst für die Feuerwehr nichts mehr zu retten gibt außer dem eigenen Leben? Sie denken, reine Fiktion, so schlimm wird es schon nicht kommen. Stimmt, solche Szenarien verdrängen wir am liebsten. Was aber, wenn der Samen für ein solches Armageddon längst in der Welt ist?

Es ist Vorweihnachtszeit. Die siebzehnjährige Terry ist in der Stadt unterwegs, um ihre Einkäufe für das bevorstehende Fest zu erledigen. Sie steht vor einem Fahrstuhl und fragt sich, einsteigen oder die Treppe nehmen? In diesem Moment entscheidet sich, ob sie die nächsten Minuten überleben wird.

Meine Großmutter sagte immer: *keiner kann seiner Bestimmung entgehen.*

"Ich glaube, ich verstehe jetzt, was sie meinte."

Stell dir vor, du könntest es verändern, dieses Buch. Denn es liegt an uns, dass dieses Buch der Zukunft niemals Wahrheit wird, dass die Hoffnung niemals stirbt. Jeder einzelne kann etwas tun. Vielleicht hat man das Gefühl, man kann  gar nichts bewirken, doch das ist kein Grund, es nicht zu versuchen. Nichts was wir tun, ist ohne Bedeutung. Es ist nicht richtig, dass einige wenige uns diktieren wollen, wie wir unser Leben zu leben haben. Wann wir etwas tun dürfen, wie wir etwas tun dürfen. Lasst es euch nicht gefallen! Wehrt euch, empört euch! Hinterfragt, was um euch passiert. Hinterfragt alles! Lasst euch nicht mehr täuschen. Nennt die Dinge bei ihrem Namen. Öffnet eure Augen und öffnet euren Geist!

 

 

Stürmische Seele Teil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir leben in einer Zeit, in der es den Menschen hierzulande so gut geht wie selten zuvor: Frieden und Sicherheit, technischer Fortschritt und Überfluss. Vieles erscheint uns selbstverständlich und ganz ohne Risiken und Nebenwirkungen zu sein und wir wollen nicht wahrhaben, dass sich daran einmal etwas ändern könnte. Das macht uns blind für die Wetterzeichen der Zeit, die wir, wenn sie doch einmal aufblitzen, geflissentlich ignorieren. Doch das wird uns wenig nützen, denn wer sämtliche Anzeichen und Warnungen einer nahenden Brise in den Wind schlägt, darf sich nicht wundern, wenn daraus ein Sturm entsteht.

 

Die siebzehnjährige Terry erlebt im ersten Teil ein zerstörerisches Inferno. Sie weiß, was der Menschheit bevorsteht, wenn der Verursacher des Unheils nicht erkannt und ausgeschaltet wird. Doch alleine kann sie es nicht schaffen, diese Aufgabe zu lösen. Sie braucht Verbündete und sucht die guten Geister der Feuerwehr. Wird es ihr gelingen, mit ihrem Wissen und ihren besonderen Gaben das Schlimmste zu verhindern?

terry1fet2a.jpg
2
1
Nikallll.jpg