• Nika

Interview mit Lisa Radtke-Oberwandling NEU!!!!



Interview mit Lisa Radtke-Oberwandling



Hallo ihr Lieben,heute habe ich wieder ein Interview diesmal mit Lisa Radtke-Oberwandling für euch.Viel Vergnügen.



Liebe Lisa, danke für deine Antworten und das du uns einen kleinen Einblick in dein Leben ermöglicht hast. LG Nika


Wer bist Du? Erzählst Du uns etwas über Dich?

Also, ich bin Lisa und komme gebürtig von der Ostseeküste. Seit ein paar Jahren wohne ich im schönen Kärnten, zusammen mit meiner Frau. Ich bin eher so der Typ Mensch, der keine Menschenmassen mag und lieber am See oder in Wald spazieren geht. Oder einfach etwas PlayStation spielt. Ich beobachte für mein Leben gern und sauge Momente auf, um sie dann vielleicht in einer meiner Bücher einzubauen.


Wolltest du schon immer Schriftstellerin werden?

Als kleines Mädchen war ich eher die Geschichtenerzählerin ;) Ich hatte eine schier endlose Fantasie und keiner in meiner Familie konnte sich erklären, woher die kommt :D Doch das ebbte irgendwann ab, das Leben ändern sich ja gerne und ständig.


Warum hast du angefangen zu schreiben?

2010 hatte ich das erste Kapitel zu „Das Meer mit dir“ geschrieben. Irgendwann wurde es dann für jemanden als Gute-Nacht-Geschichte erzählt und 2016 habe ich daraus ein ganzes Buch geschrieben. Das war quasi ein Neujahrsvorsatz ;)


Hauptberuflich oder Nebenher?

Noch nebenher, aber welche Autorin wünscht sich nicht, von ihrer Kreativität leben zu können? ;D


Selfpublisher oder Verlag?

Beides. Meine ersten beiden Bücher sind im Herzsprung-Verlag erschienen, die Chakra Blue-Reihe erscheint im Selfpublishing, und, wer weiß, vielleicht findet es ja auch noch einen Verlag?

Und warum hast du dich dafür entschieden?

Das mit dem Verlag entstand einfach so. Das klingt vielleicht etwas, wie eine ungewollte Schwangerschaft, aber ja, es war so.

Das Selfpublishing war etwas, was ich unbedingt ausprobieren wollte. Dadurch habe ich erst lernen dürfen, was da alles für eine Arbeit dahintersteckt! Und ich bin sehr dankbar, dass meine Frau mich so tatkräftig unterstützt.


Planst du deinen Roman bis ins kleinste Detail, bevor du mit dem Schreiben beginnst oder schreibst du einfach drauflos?

Ich habe eine grobe Idee oder eine bestimmte Szene im Kopf und dann baue ich alles andere drum herum. Ich habe schon probiert alles zu planen, doch mir persönlich raubt es die Kreativität. Wenn mir etwas einfällt, dann schreibe ich mir selbst eine Mail, so geht es nicht verloren.


Hast du bestimmte Rituale, die du beim Schreiben einhältst, beispielsweise eine feste Schreibzeit, einen bestimmten Platz oder eine festgelegte Seitenzahl pro Tag?

Musik! Um genau zu sein, Musik, die die Kreativität anregt. Wo ich so richtig eintauchen kann und gar nicht so wirklich weiß, was meine Hände da machen. Kurz einmal die Augen schließen, durchatmen und dann geht’s los. So überrasche ich mich selbst immer wieder aufs Neue.


Wie lange schreibst du durchschnittlich an einem Buch?

Die meiste Zeit brauchte Chakra Blue – Zwischen Schatten und Licht. Es ist ein Roman mit Persönlichkeitsentwicklung und das miteinander zu vereinen, ist nicht immer so einfach. Ich setze mich mit den Themen selbst auseinander und darf sie aufarbeiten. Oft hilft auch ein Gespräch mit meiner Frau, die sich mit der Thematik auch beruflich auseinandersetzt, sehr.


Wohin entführt uns Dein Buch?

Chakra Blue - Die Begegnung entführt uns in Leylas Leben. Sie ist selbstständig und damit auch teils überfordert, gönnt sich wenig Auszeiten und führt sowas wie ein Einsiedlerleben. Dann trifft sie bei einem nächtlichen Strandspaziergang Marsha, die sie mit einfachen, aber sehr tiefgreifenden Fragen konfrontiert. Und so fängt Leyla an, sich selbst zu reflektieren.


Chakra Blue – Zwischen Schatten und Licht ist die Fortsetzung, die sich mit verrückten Bildern beschäftigt. Leyla darf für sich entdecken, dass sie oft ein Bild von einem Menschen im Kopf hat, was sie gar nicht stimmt. Und sie hofft auf ein Wiedersehen.


Steckt vielleicht ein wenig von dir selbst in dem Charakter deiner Hauptperson? Erzählst du uns welche Eigenschaften es sind?

Ich würde lügen, wenn ich behaupte, ich gebe keinem Charakter einen Zug von mir mit. Leyla und ich sind gerne am Strand, nehmen uns aber nicht immer die Zeit dafür. Wir zögern gerne und sind auch mal emotional.


Welchen deiner Charaktere magst du überhaupt nicht?

Ich muss sagen, ich mag sie alle. Denn jede*r hat seine/ihre Ecken und Kanten und das macht doch einen Charakter so richtig interessant. Ich verstehe manchmal die Protagonisten nicht, doch dann darf ich in sie eintauchen und es klärt sich alles in meinem Kopf. Dann sind sie oft gar nicht so doof, wie ich am Anfang dachte. ;)


Wohin würdest du reisen, wenn es Zeitreisen gäbe?

Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich dazu gar kein Bedürfnis. Oder es würde daran scheitern, dass ich mich nicht entscheiden könnte.


Wenn dein Buch verfilmt werden wurde, welcher Schauspieler sollte deine Hauptperson spielen?

Ich habe keinen blassen Schimmer, denn so weit habe ich noch gar nicht gedacht. Es wird sich bestimmt eine talentierte und vor allem authentische Person finden. Da bin ich mir ganz sicher ;)


Arbeitest Du an einem neuen Projekt?

Momentan mache ich noch eine kleine Pause, bevor ich den dritten Band der Chakra Blue-Reihe schreibe. Und wer weiß, was noch alles auf mich zukommt, was das Schreiben angeht. In meiner Schublade warten noch zwei Projekte auf mich. ;D


Was liest du selbst gerne? Hast du ein bestimmtes Genre?

Das ist eine echt gute Frage. Ich lese gern Fantasy, aber auch Fachliteratur zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Wenn der Klappentext und/oder das Thema mich überzeugt, dann ist es schon gekauft. Da lege ich mich nicht auf ein bestimmtes Genre fest.



Wer noch mehr über die Autorin wissen möchte schaut hier:Lisa Radtke-Oberwandling

13 Ansichten0 Kommentare