• Nika

Rezension: Arelion: Das Licht der Schatten (Band 1)

Die 17 jährige Schülerin Lina Nolan verliebt sich ausgerechnet in den Vampirfürsten Alaric Sullivan. Dieser muss laut einer Prophezeiung die Prinzessin des Lichts finden, bevor diese erwacht. Denn sie hat nur eine Aufgabe! Mit ihrer Kraft soll sie ihre Brüder und Schwestern vor der Bedrohung retten – damit würde sie aber auch alle Vampire auslöschen.

Der Schreibstil der Autorin macht das Buch wirklich fesselnd. Die Spannung ist hoch und ich konnte das Buch kaum weglegen. Man kann sich in die handelnden Personen hineinzuversetzen und mit diesen mitfühlen. Das spirituelle Wachstum von Lina fand ich persönlich sehr emotional. Der Wunsch zu wissen wie es weitergeht wurde mit jedem Kapitel größer und an manchen Stellen kamen mir vor lauter eigenen Emotionen doch wirklich die Tränen. Es gab viele Charaktere, die ich ins Herz geschlossen habe und………mehr will ich nichts erzählen. ;-) Der Autorin ist es gelungen mich komplett aus der Realität zu reißen. Das Buch ist einfach fesselnd und hat ein hohes Suchtpotenzial. Ich habe es tatsächlich zweimal gelesen(und das ist so gut wie noch nie vorgekommen), weil Teil 2 nicht so schnell geliefert wurde, wie von mir erhofft.Danke für die schönen Lesestunden.  

©NH

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen