• Nika

Rezension: Hearts on Fire-Jonah

Aktualisiert: Okt 2


Rezension: Hearts on Fire - Jonah (Hearts on Fire, 1) von Johanna Danninger







Jonah Bergmann ist Feuerwehrmann aus Leidenschaft und neu auf der Münchner Wache 21. Er ist Profi, hart im Nehmen und gewohnt, dass man seinen Befehlen Folge leistet. Die neuen Kollegen verhalten sich … nun ja … abwartend. Bei seinen Einsätzen kann Jonah zeigen, dass er die Lage stets unter Kontrolle hat. Zuhause sieht das allerdings ganz anders aus. Dort liegt sein jüngerer Bruder Tim im Wachkoma, und die neue Krankenschwester Nina geht Jonah mit ihren Widerworten mächtig auf die Nerven. In ihm brodelt es schon bald vor Wut – oder ist es doch etwas anderes, das Nina da in ihm entzündet hat?

Jeder der fünf Bände wurde von einem der Top-Autoren Johanna Danninger, Frieda Lamberti, Greta Milán, Friedrich Kalpenstein und Emily Bold geschrieben.


Für mich war es ein sehr guter Einstieg in die neue Feuerwehr-Reihe.Ihr wisst ja....;-)

Der Schreibstil der Autorin lässt den ersten Teil flüssig lesen und ich bin gespannt auf die nächsten Teile. Man kann sich schon bereits im ersten Band ein Bild von anderen Charaktere machen und Teil 2 *Erik* habe ich schon im Regal stehen. Es zeigt,das auch ein Retter ein normale Leben,mit all' seinen Höhen und Tiefen hat.

©NH





4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen